Pflegetipps Auto

Fahrzeugwäsche

Die gründliche Reinigung nach intensivem Gebrauch oder längerer Reise ist das Mindestmaß an Pflege bzw. der erste Schritt einer Aufbereitung oder Oberflächenbehandlung.

Waschen Sie das Fahrzeug wenn möglich im Schatten, denn sonst entstehen störende Kalkflecken, die nur mühsam entfernt werden können. Stark verschmutze Flächen mit einem Hochdruckreiniger von oben nach unten abspritzen. Dabei auch die Radkästen und Felgen nicht vergessen.

  

 Zur Reinigung bietet ROTWEISS zwei unterschiedliche Produkte an: Zur Unterhaltsreinigung zwischendurch verwendet man den ROTWEISS Aktiv-Schaum. Durch die stark schäumende Rezeptur wird der Schmutz in den Schaum eingebettet und kann dadurch lackschonend entfernt werden.

Soll das Fahrzeug poliert werden empfiehlt sich zur gründlichen Vorreinigung der ROTWEISS Intensiv-Reiniger. Benützen Sie zwei Wascheimer gefüllt mit lauwarmem Wasser, wobei Sie einem Eimer mit Wasser noch ca. 30 ml ROTWEISS Aktiv-Schaum/Intensiv-Reiniger zugeben. Alternativ besprühen Sie die nasse Oberfläche mit der gebrauchsfertigen Lösung. Waschen Sie nun die Flächen von oben nach unten mit einem Mikrofaser-Schwamm oder –Handschuh. Reinigen Sie den Schwamm regelmäßig in klarem Wasser um lose Schmutzpartikel aus dem Schwamm zu entfernen und somit Kratzspuren auf der Oberfläche zu verhindern. Achten Sie darauf, dass der Schwamm nicht den Boden berührt, denn dadurch kann Sand aufgenommen werden der zu Kratzern auf der Lackoberfläche führt. Spülen Sie das Fahrzeug am Ende nochmal komplett mit klarem Wasser ab, um das Fahrzeug vom Reinigungsmittel zu befreien. Bevor Sie das Fahrzeug abtrocknen überprüfen Sie, ob noch Insektenreste, Teer, Baumharz oder Flugrost vorhanden sind. 

Hier kommt dann die ROTWEISS Reinigungsknete zum Einsatz. Kneten Sie das Produkt etwas flach und schieben Sie die Reinigungsknete mit leichtem Druck über die Fläche. Sollte die Fläche schon trocken sein, einfach mit einer Sprühflasche erneut befeuchten. Die Knete nimmt die Schmutzpartikel auf und entfernt sie so schonend von der Oberfläche.

   

Trocknen Sie das Fahrzeug mit dem ROTWEISS Mikrofasertuch FEIN ab.

Denken Sie auch an die Stellen, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind. Dort sammelt sich mit der Zeit viel Staub und Schmutz an.

  • Tankdeckel
  • Führungsschienen
  • Motorhaube innen
  • Zwischenraum der Gummidichtungen
  • Lüftungsschlitze
  • etc.

Diese Stellen lassen sich sehr gut mit einem Pinsel oder einer Zahnbürste reinigen.

Felgen reinigen

ROTWEISS Felgenreiniger auf die trockenen, verschmutzten Felgen aufsprühen. Den Reiniger ca. 1 Minute einwirken lassen. Starke Verunreinigungen mit einer Felgenbürste lösen. Das Produkt verfärbt sich rot-lila, was die Reaktion mit dem Schmutz anzeigt. Die Felge mit Hochdruckreiniger abspritzen und trocknen. 

   

Für sehr stark verschmutzte Felgen kann auch das ROTWEISS Felgenreiniger-Gel sauer verwendet werden. Das Gel mit einem kleinen Pinsel oder Schwamm auftragen, kurz (1 bis 3 Min.) einwirken lassen und dann mit einem Wasserstrahl abspülen. Zur manuellen Unterstützung kann auch hier die Felgenbürste verwendet werden.

Bitte beachten Sie: Die beiden Felgenreiniger sind nicht für hochglanzpolierte Alu-, Chrom- und Magnesiumfelgen geeignet! In diesem Fall reinigen Sie die Felgen besser mit dem ROTWEISS Aktiv-Schaum und starke Verschmutzungen mit der ROTWEISS Aluminium Spiegelglanzpolitur.

Die gereinigten Felgen können mit der ROTWEISS Felgen-Versiegelung geschützt werden.

Polieren

Nehmen Sie die zu polierende Oberfläche genau in Augenschein. Sind Sie sich nicht sicher, ob die Oberfläche noch polierbar ist, fragen Sie lieber einen Fachmann. Wenn die Kratzer zu tief sind, oder eventuell schon die Grundierung zu sehen ist, dann lassen sie sich nicht mehr auspolieren. Machen Sie am besten einen Test mit dem Fingernagel. Bleiben Sie mit dem Fingernagel am Kratzer hängen, ist er in der Regel so tief, dass der Kratzer sich nicht mehr auspolieren lässt. Sollte man es dennoch versuchen, läuft man Gefahr den Lack durchzupolieren. Bei einer Lackierung mit zusätzlicher Klarlackschicht besteht die Gefahr, dass der Kratzer durch den Klarlack geht und beim Auspolieren ein Schatten entsteht (durchpoliert!).

Bei größeren Flächen ist der Einsatz einer Poliermaschine (+ ROTWEISS Polierschwamm) sinnvoll. Bewegungsablauf: Von OBEN nach UNTEN und von LINKS nach RECHTS. Arbeiten Sie in einem Drehzahlbereich von 800-1600 Upm. Prüfen Sie die Schwämme vor Beginn auf Zustand und Sauberkeit. Ein Polierschwamm hilft aktiv beim Poliervorgang mit und sollte daher in optimalen Zustand sein. Je nach Zustand der Oberfläche kommen jetzt unterschiedliche Polier- und Schleifpasten und damit auch Polierschwämme zum Einsatz.

Vor Beginn der Polierarbeiten sollten Sie die zu polierende Fläche gründlich von Verschmutzungen, Wachs- und Silikonresten befreien, da Schmutzpartikel beim Polieren die Oberfläche verkratzen können. Wachsreste könnten dazu führen, dass sich diese mit den Poliermitteln verbinden und auf der Oberfläche haften bleiben. Deshalb: Die Oberfläche gründlich reinigen z.B. mit ROTWEISS Intensiv-Reiniger oder einem Wachs- und Silikonentferner.

Bei Verwendung der Poliermittel gilt: Verwenden Sie wenig Material und verarbeiten Sie dieses möglichst vollständig. Lassen Sie die Pasten nicht antrocknen - evtl. etwas Wasser zustäuben. Achten Sie beim Polieren vor allem auf die Kanten, da dort der Lack in der Regel am dünnsten ist.

Die Verarbeitung mit der Maschine geschieht von OBEN nach UNTEN und im Wechsel dann von LINKS nach RECHTS. Durch leichtes Anfeuchten des Polierschwamms lässt sich die Poliermaschine ruhiger führen.

Wenn Sie die Polierpaste von Hand verarbeiten, sollten Sie darauf achten das Material mit kräftigen, kreisförmigen Bewegungen zu verarbeiten und zum Abtragen einen sauberen ROTWEISS Handpolierschwamm zu verwenden.

Beim Abtragen mit nachlassendem Druck arbeiten, so werden Schleier und Schlierenbildung verhindert und überschüssiges Material wird wieder in den Schwamm aufgenommen. Das Poliermittel kann sparsam verwendet werden. Kleine Poliermittelreste können mit einem feuchten ROTWEISS Mikrofasertuch FEIN entfernt werden. Die Oberfläche kann anschließend mit dem Mikrofasertuch GROB getrocknet werden. 

Versiegeln

Wer einen dauerhaften Glanz auf der Oberfläche haben möchte, sollte verwitterte und verkratze Oberflächen vor der Versiegelung polieren. Das „Verdecken“ der beschädigten Oberfläche bringt zwar im ersten Moment ebenfalls eine glänzende Oberfläche, aber dieses Ergebnis ist nicht von langer Dauer.

Als Vorbereitung zum Versiegeln empfiehlt sich die Reinigung mit Intensiv-Reiniger. Sollten noch stark anhaftende Schmutzpartikel auf der Oberfläche vorhanden sein, werden diese mit der Reinigungsknete entfernt. Wir unterscheiden 3 verschiedene Versiegelungen:

  • ROTWEISS Sprühwachs
    • polierkörperfrei, daher keine Rückstände auf schwarzen Kunststoffen
    • leichte Verarbeitung
    • hohe Standzeit - hervorragender Abperleffekt
    • anwendbar auf Lack, Kunststoff und Glas.
    • auch auf Mattlacken und Folien (bleibt matt)
    • Anwendung: Oberfläche sollte vor Anwendung frei von Kratzern, Verwitterungen und Verunreinigungen sein. Aufsprühen mit ROTWEISS Mikrofasertuch LASER oder SOFTTOUCH verteilen und mit zweitem trockenem Mikrofasertuch SOFT abtrocknen. Nicht antrocknen lassen.

Innenraumpflege

Abhängig vom Bodenbelag des Fahrzeugs kommen unterschiedliche Reinigungsmittel zum Einsatz.

  • Teppichboden / Teppichvlies – ROTWEISS Teppich- und Polsterreiniger
    • Vor Anwendung des Reinigers den Teppich gründlich absaugen. Reiniger direkt auf die verschmutzte Stelle aufsprühen und mit Schwamm oder Bürste behandeln. Flecken nicht versuchen „wegzurubbeln“. Durch zu viel Druck wird der Schmutz noch tiefer ins Gewebe gedrückt. Bei Arbeiten über Kopf den Reiniger auf einen Schwamm aufsprühen. Die feucht gereinigeten Stellen mit trockenem sauberen Tuch abtrocknen, um den gelösten Schmutz zu entfernen. Die Fläche trockenen lassen und den Rückstand absaugen.
  • Kunststoffbeläge – ROTWEISS Intensiv-Reiniger / ROTWEISS Kunststoff-Pflege
    • Verdünnten Reiniger auf die verschmutzen Flächen sprühen und mit Schwamm oder Bürste den Schmutz lösen. Gründlich mit Wasser abwaschen. Die gereinigten Flächen können anschließend mit ROTWEISS Kunststoff-Pflege behandelt werden.

Vergessen Sie beim Reinigen des Fahrzeugs auch nicht die „unsichtbaren Stellen“

  • Schaltknaufmanschette
  • Handschuhfach / Getränkehalter / Aschenbecher
  • Zwischen den Gummileisten
  • Lüftungsschlitze
  • Umklappbare Sitze

Auch hier lassen sich diese schwer zugänglichen Stellen und dünne Spalten sehr gut mit einem Pinsel oder einer Zahnbürste reinigen. Haare auf Polstern und Teppichen entfernen Sie am besten mit einer feinen Drahtbürste.

Lederpflege

Auch Leder muss vor der erneuten Pflege gereinigt werden, da Fett, Schweiß, Schmutz und Verfärbungen von Kleidung o.ä. dem Leder zu schaffen machen. Hier empfiehlt sich der ROTWEISS Leder-Tiefenreiniger. Den Reiniger immer an einer unauffälligen Stelle testen! Sitzt der Schmutz in den Nähten und Narbungen ist eine weiche Bürste hilfreich. Mit kreisenden Bewegungen den Schmutz lösen und mit einem feuchten Tuch entfernen. Das Leder gut trocknen lassen und anschließend mit ROTWEISS Lederpflege behandeln. VORSICHT bei Lochlederbezügen! Hier die Lederpflege auf keinen Fall direkt auf das Leder geben. Dadurch werden die Löcher des Bezugs mit Politur verstopft, was sich nur äußerst mühsam entfernen lässt.

Gummileisten und Türdichtungen

Die Gummiteile an Fahrzeugen werden recht häufig vernachlässigt.

 

Doch diese sorgen dafür, dass Ihr Fahrzeug richtig schließt und dicht ist. Daher sollten diese Dichtungsgummis regelmäßig gepflegt werden. Verwenden Sie hierfür silikonfreie Produkte (ROTWEISS Gummi-Pflege), da Silikon die Gummis auf Dauer versprödet. Auch neigen ungepflegte Türgummis im Winter dazu zuzufrieren. Tragen Sie die Gummipflege mithilfe des Auftragspucks auf und nehmen Sie eventuelle Überschüsse mit einem Mikrofasertuch oder den ROTWEISS Vliestüchern ab. 

Motorwäsche

Hier ist für den Laien Vorsicht geboten. Eine Motorwäsche ist nur an Plätzen mit Ölabscheider erlaubt. Wasserempfindliche Teile wie Lichtmaschine, Zündkerzen oder Lüfter mit einer Plastikfolie abdecken. Danach den Motorraum mit ROTWEISS Kaltreiniger einsprühen und einwirken lassen, um Fette und Öle zu lösen. Mit einem langstieligen Pinsel sämtliche Kanten, Bauteile, Seitenwände und auch die Innenseite der Motorhaube gründlich bearbeiten.

 

Nach der Einwirkzeit den Motorblock mit einem Hochdruckreiniger absprühen. Hier mindestens 40 cm Abstand halten. Vor allem weiche Teile, wie Schläuche und Gummis, nicht direkt besprühen. Achten Sie auch darauf die eventuell vorhandene Dämmmatte nicht zu stark zu durchnässen. Zum Trocknen des Motors verwenden Sie – falls vorhanden – eine Druckluftpistole. Alternativ trocknen Sie den Motorraum mit Tüchern.

Cabrioverdeck

Das Cabrioverdeck sollte mindestens einmal im Jahr gründlich gereinigt und imprägniert werden. Reinigen Sie das Verdeck niemals mit dem Hochdruckreiniger. Verwenden Sie hierfür den ROTWEISS Intensiv-Reiniger und eine weiche Bürste und/oder einen Schwamm. Nach der Reinigung bringen Sie die ROTWEISS Imprägnierung auf und verteilen diese gleichmäßig mit einen Schwamm (Auftragspuck / Handpolierschwamm). Die Oberfläche muss vollständig und gleichmäßig nass sein. Wenn Sie eine zweite Schicht aufbringen möchten, tun sie das bevor die erste Schicht vollständig getrocknet ist. Zur perfekten Reinigung und Pflege eines Cabrioverdecks gehört die Bearbeitung der Dichtungsgummis. So werden Quietschgeräusche vermindert und Undichtigkeiten vorgebeugt. Reinigen Sie diese mit dem Intensiv-Reiniger. Gut geeignet ist hier der Einsatz eines Pinsels oder einer Zahnbürste. Tragen Sie auf die so gereinigten und getrockneten Gummis die ROTWEISS Gummi-Pflege mit dem Auftragspuck auf. Eventuelle Überschüsse mit einem Mikrofasertuch oder den ROTWEISS Vliestüchern aufnehmen. 

Reifen

Um dem Fahrzeug optisch das perfekte Finish zu geben, gehört auch das Verschönern der Reifen dazu. Die Reifen werden hierfür mit dem ROTWEISS Reifenglanz behandelt um ihnen wieder einen Neu-Effekt zu verleihen. Der Reifenglanz wird auf den Reifen oder einen Schwamm gesprüht und gleichmäßig auf der zuvor gereinigten Oberfläche verteilt. Achten Sie darauf, dass Sie das Produkt nicht auf die Lauffläche aufbringen. Dieses Produkt ist nicht für Zweiräder geeignet.

 

Kunststoffteile

Auch die Optik der Kunststoffteile am Fahrzeug tragen wesentlich zu einem guten Erscheinungsbild bei. Behandeln Sie daher auch diese Teile mit einem Pflegeprodukt. Die ROTWEISS Kunststoff-Pflege wird auf die gereinigte Fläche aufgetragen und gleichmäßig verteilt. Die Pflegelotion kann auch im Innenbereich des Fahrzeuges auf Cockpit und Verkleidung aufgetragen werden. Nicht auf Pedalen anwenden – hier besteht Rutschgefahr.

  


Vorsichtsmaßnahmen: Hinweise zum Umgang mit unseren Produkten und zur Entsorgung entnehmen Sie bitte dem gültigen Sicherheitsdatenblatt und den entsprechenden Merkblättern der Berufsgenossenschaft der chemischen Industrie. Unsere anwendungstechnische Beratung in Wort und Schrift und aufgrund von Versuchen erfolgt nach besten Wissen, gilt jedoch nur als Hinweis und befreit Sie nicht von der eigenen Prüfung der von uns gelieferten Produkte auf ihre Eignung für beabsichtigte Verfahren und Zwecke. Anwendung, Verwendung und Verarbeitung der Produkte erfolgen außerhalb unserer Kontrollmöglichkeiten und liegen daher ausschließlich in Ihrem Verantwortungsbereich Alle genannten Produkte sind im Fachhandel erhältlich oder über www.rotweiss24.de zu beziehen. Weitere Infos unter info@rotweiss.com